Philosophen und Intriganten [Ilaro]

[Mai '17]

Moderatoren: Toma Ianos Navodeanu, Acacia

Benutzeravatar
Ajax
Brujah
Beiträge: 359
Registriert: Mi 22. Mär 2017, 11:40

Philosophen und Intriganten [Ilaro]

Beitrag von Ajax » Do 18. Mai 2017, 09:45

Die Tore des Elysiums hatten sich gerade hinter dem Brujah geschlossen. Man konnte ihm eine leichte Zufriedenheit ansehen. Selten zeigte er in diesen Nächten Emotionen, wie es seinem Clan sonst zu eigen war. Doch heute Nacht konnte er nicht umhin und ein düsteres Lächeln umspielte seine Züge. Eine andere Präsenz ging von ihm aus, als in den vorangegangen Nächten. Etwas einschüchterndes, Raubtierhaftiges hatte von ihm Besitz ergriffen, so als ob etwas in ihm darauf wartete losgelassen zu werden. Der Krieg würde kommen und es war nur eine Frage der Zeit bis Monster, die die Gesichter toter Menschen trugen, ihr wahres Innerstes entfesselten.

Er hatte noch keine zwei Schritte gemacht als...

Benutzeravatar
Ilario
Lasombra
Beiträge: 785
Registriert: Di 28. Feb 2017, 09:41

Re: Philosophen und Intriganten [Ilaro]

Beitrag von Ilario » Do 18. Mai 2017, 12:42

... er bemerkte, dass jemand anderes das Elysium ebenfalls verließ. Vielleicht hatte er die dunkle, hochgewachsene Gestalt zuvor im Inneren San Donatos bemerkt, als sie ein kurzes Gespräch mit einer der Wachen geführt und eine Botschaft abgegeben hatte. Jedenfalls hörte Ajax hinter sich das erneute Öffnen und Schließen der Türe und Schritte. Schritte die unversehens innehielten.
Sollte der Brujah sich um drehen nickte Ilario ihm respektvoll zu und grüßte ihn:


"Einen guten Abend und Gott zum Gruße werter Ajax."
Die Nächte lehren viel, was die Tage niemals wissen.
- persisches Sprichwort

Benutzeravatar
Ajax
Brujah
Beiträge: 359
Registriert: Mi 22. Mär 2017, 11:40

Re: Philosophen und Intriganten [Ilaro]

Beitrag von Ajax » Fr 19. Mai 2017, 10:36

Der Gelehrte hatte den Lasombra nicht gesehen, wie dieser den Brief abgegeben hatte und wenn dann schien er sich dafür entschieden zu haben es zu ignorieren. Ajax war aus den hinteren Räumen des Elysiums gekommen. Was er dort getan hatte blieb dem Schatten erstmal ein Rätsel. Aber seine Aura verriet, das es wohl etwas von Bedeutung gewesen sein musste. Der Mann den er vorfand war doch ein ganz anderer als den den er bei der Versammlung kennengelernt hatte. Die zweite Seite der Medaille, und doch ein und der selbe.

"Gott zum Gruße und einen guten Abend werter Ilaro Cantorini von Venedig." er nickte dem Schatten respektvoll zu und es machte den Anschein, als ob er gerade aus den Tiefen seiner Gedanken herausgefunden hatte.

"Eine Freude euch hier zu treffen. Ihr hattet im Elysium etwas zu tun nehme ich an ?" schnell hatte Ajax sich wieder gefasst und so wandelte sich auch seine Präsenz. Das Gelehrtengewand passte nun wieder zum Gesamtbild das der Brujah darstellte.

Benutzeravatar
Ilario
Lasombra
Beiträge: 785
Registriert: Di 28. Feb 2017, 09:41

Re: Philosophen und Intriganten [Ilaro]

Beitrag von Ilario » Fr 19. Mai 2017, 12:29

"In der Tat, bisweilen suche ich San Donato auch zu Zwecken der Kontemplation auf, doch heute führten mich tatsächlich Clansangelegenheiten hierher. Ihr müsst wissen, nicht jeder im Clan der Schatten sähe es gern wenn dieser bevorstehende Krieg zugunsten Siziliens verlaufen würde, wenn die Sizilianer quasi Deutungshoheit erringen würden darüber was einen Lasombra ausmacht."

Ziemlich offene Worte für Ilarios Verhältnisse, doch bei all der Geheimhaltung dieser Nächte wär es wohl befreiend einmal der unter manchen Neugeborenen verbreiteten Meinung zu widersprechen. Die Lasombra Genuas dienten keinesfalls alle den Interessen Siziliens. Allerdings offenbarte Ilario damit auch kein großes Geheimnis, denn er schätzte den Gelehrten Ajax als klug genug ein nicht so einfach zu denken.

"Und was führte euch in diese heiligen Hallen werter Ajax? So dies keine Geheimsache ist, für fremde Ohren nicht bestimmt... dann bitte ich um Verzeihung für die Frage."Fügte der Magister schmunzelnd hinzu.
Die Nächte lehren viel, was die Tage niemals wissen.
- persisches Sprichwort

Benutzeravatar
Ajax
Brujah
Beiträge: 359
Registriert: Mi 22. Mär 2017, 11:40

Re: Philosophen und Intriganten [Ilaro]

Beitrag von Ajax » So 21. Mai 2017, 13:00

"Von dieser Annahme war ich in keinem Fall ausgegangen." erklärte Ajax auf die Bemerkung des Lasombra zum Krieg mit Sizilien. " Der Clan der Schatten hat viele Gesichter, genauso wie mein Clan auch viele Gesichter kennt. Nicht jeder von uns will die Ordnung die uns bindet umstürzen und die Asche der Ruinen regieren." Er schmunzelte leicht während er das sagte.

Dann beantwortet Ajax die zweite Frage "Ihr müsst euch keineswegs entschuldigen. Ich werde mich nicht in Details ergehen, doch es ging um einen Handel." es war klar das der Brujah nicht weiter darüber reden würde. Aber er war höflich genug dem Lasombra nicht eine dumme Frage zu unterstellen.

"Wie ist es euch seit unserem letzten Treffen ergangen ?"

Benutzeravatar
Ilario
Lasombra
Beiträge: 785
Registriert: Di 28. Feb 2017, 09:41

Re: Philosophen und Intriganten [Ilaro]

Beitrag von Ilario » Di 23. Mai 2017, 11:16

"Gut ist es mir ergangen, die Stadt wird mir immer mehr zur Heimat. Insbesondere Mascharana. Und wie ist es euch ergangen, habt ihr auch einen Ort gefunden um euch dauerhaft niederzulassen? Wie gefällt euch die Domäne, die Stadt und ihr Umland?"

Von der Art und Weise wie der Brujah antworten würde hinge in Ilarios Augen viel ab. Auch in welche Richtung sich dieses Gespräch entwickeln könnte.
Davon ab bemühte sich der Magister Dinge auszuloten und möglicherweise unzutreffende Schlussfolgerungen zurechtzurücken, auch um eine dritte, vielleicht neutralere Position zu hören:


"Nun ich hoffe die Differenzen zwischen meinen Clansgeschwistern und einem der euren, Ramon, wirken sich nicht negativ auf Gespräche zwischen uns beiden aus. Habt ihr Kenntnis von den Vorkommnissen die zu seiner Verbannung führten? Falls ja würde ich euch um eure Sicht auf diese bitten. Ich hatte keinen Anteil daran und ein möglicherweise anderer Blickwinkel würde mir erlauben die Causa Ramon besser zu beurteilen."
Die Nächte lehren viel, was die Tage niemals wissen.
- persisches Sprichwort

Benutzeravatar
Ajax
Brujah
Beiträge: 359
Registriert: Mi 22. Mär 2017, 11:40

Re: Philosophen und Intriganten [Ilaro]

Beitrag von Ajax » Mi 24. Mai 2017, 09:51

"Auch mir ist es gut ergangen. Ich hatte ja bereits eine Zuflucht. Doch langsam fügt sich ein Stein auf den anderen und ich werde in naher Zukunft die alte Wachstation auf dem Monte Bisagno in Betrieb nehmen. Ein weiterer militärischer Arm Genuas in den kommenden Nächten. Ich nehme an gerade als Magister werdet auch ihr im kommenden Krieg, sehr viel zu verlieren oder zu gewinnen haben ? "

Der Magister hatte den Brujah bisher nur in seiner Rolle als Gelehrten kennengelernt. Doch schien er auch dem Kriegerischen Pfad seiner Vorfahren zu folgen. "Die ehrenwerte Hüterin der Elysien gab mir den Auftrag sie zu rüsten und zu bemannen als Teil meiner Aufnahme in Genua."

Als das Gespräch sich den Differenzen der beiden Clans widmete runzelte Ajax leicht die Stirn und seufzte.
"Nein die Differenzen unserer beide Clans wirken sich sicher nicht auf unser Gespräch aus. Ich halte euch für einen Mann der seine eigenen Entscheidungen trifft. Genauso steht es um mich. Nun...die Causa Ramon." er pausierte kurz. Es war ein schwieriges Thema und seine Worte wollten gut gewählt sein.
"Ja ich habe zumindest rudimentäre Kenntnisse davon, was in dieser Nacht geschehen ist. Ich denke die Vorkommnisse sind bestimmt nicht in böser Absicht passiert. Es ist verhängnisvoll dass es in den Reihen unseres Clans immer noch Vertreter gibt, die ihre Schützlinge so unvorbereitet in die Nacht entlassen. Unwissenheit kann natürlich nicht entschuldigen was passiert ist. Trotzdem bitte ich euch das Ganze eher als das zu sehen was es wirklich ist. Kein gewollter Angriff auf euren Clan, sondern ein dummer Junge der Kräfte erlangt hat die er noch nicht kontrollieren kann. Es wäre vermessen von mir auf Nachsicht zu hoffen, doch Zeit scheint das einzige zu sein, was seinen Geist auf den richtigen Weg bringen kann. Ich werde versuchen ihm in den kommenden Nächten eine leitende und strenge Hand zu sein auf das er lernt, was es wirklich heißt ein Kainit zu sein. Mehr kann ich dazu leider noch nicht sagen, da sich der Rest meines Wissens entzieht. Wie habt ihr dieses Problem bisher empfunden werter Ilaro ?"

Benutzeravatar
Ilario
Lasombra
Beiträge: 785
Registriert: Di 28. Feb 2017, 09:41

Re: Philosophen und Intriganten [Ilaro]

Beitrag von Ilario » Di 30. Mai 2017, 11:18

"Brisant daran erscheint mir vor allem, ohne dass ich euren Bruder im Blute bereits traf, dass ihm Gewalt das Mittel der Wahl zu sein scheint. Selbst ohne dem Tier verfallen zu sein. Einmal abgesehen davon empfinde ich sehr besorgniserregend, dass er den werten Adelchis niederschlug, gefangennahm und dann versuchte ihn zu versklaven.
So ein Beispiel darf nicht Schule machen. Zum einen weil es die Bedeutung eines Bluteides unter unsereins herabsetzt durch seine Profanität und zum anderen weil es einfach barbarisch ist. Wo kommen wir denn da hin, wenn kainiten die in den Künsten des Krieges geschult sind andere niederschlagen und mit ihrem Blut binden? Vieles von dem was uns von unserem Tier trennt würde mit dem dünnen Firnis der Zivilisation fortgewischt. Oder stellt euch vor ein Kainit würde euch hier vor dem Elysium erwarten mit einem Trupp gestählter Soldaten, Ghule vielleicht, und würde euch in Starre schlagen lassen um euch dann zu versklaven... Ihr seht worauf ich hinaus will?
Diese Angelegenheit ist keine die mich persönlich betrifft, wenn auch meinen Clan, sondern eine die unsere Gesellschaft als Ganzes betrifft. Die Barbarei der Jahrhunderte nach dem Fall Roms waren schlimm genug, wir sollten an dem Funken Zivilisation der bewahrt wurde festhalten und daran arbeiten, dass diese Blume wieder erblüht. Auch und gerade unter den Kindern Kains."


Bei seinen Worten wirkte der Lasombra sehr überzeugt, und wenn Ramon ein Lasombra gewesen wäre, an Ilarios Ansicht wäre wenig anders. Außer, dass er wohl aktiv die Blutgerichte bemühen würde, außerhalb des Clans jedoch lagen die Dinge anders... weniger final.
Die Nächte lehren viel, was die Tage niemals wissen.
- persisches Sprichwort

Benutzeravatar
Ajax
Brujah
Beiträge: 359
Registriert: Mi 22. Mär 2017, 11:40

Re: Philosophen und Intriganten [Ilaro]

Beitrag von Ajax » Di 30. Mai 2017, 11:56

"Das ist die Frucht falscher Götzen von denen wir gelehrt bekommen was richtig und was falsch ist. Sein Erzeuger hat gleich mehrere Verfehlungen begangen und wenn die Zeit reif ist, wird er dafür zur Rechenschaft gezogen. Ich werde dafür Sorge tragen, das Ramon in den wahren Wegen geschult wird. Seid versichert dass es in Zukunft nicht mehr zu einem solchen Vorfall kommen wird. Und sollte es doch passieren, diese Angelegenheit Clansintern und final gelöst wird." Die Züge des Kriegers waren hart und seine Augen liesen keinerlei Gnade erkennen die er für seinen Clansbruder aufzubringenn bereit war.

Dann sah Ilaro wieder dieses düstere Lächeln auf Ajax Gesich. Ein Lächeln, mehr eine Fratze, die einem das Schauern über den Rücken trieb. "Seid versichert werter Ilaro, dass es mehr braucht als ein paar gestählte Soldaten um mich niederzuknüppeln. Ihr Blut würde die Straßen fluten. Es wird sich jedoch noch zeigen, ob die sechste Tradition für den Krieg ausgesetzt wird." So schnell wie es gekommen war, war es auch wieder versuchwunden. Der Brujah schien darauf bedacht, nicht unnötigerweise sterbliche das sehen zu lassen was in ihm steckte.

"Wie gedenkt ihr euch in die kommende Schlacht zu involvieren werter Ilaro ?" die Frage schien mehr als eine reine Interessensfrage, denn um irgendwelche Hintergründe zu erahnen. Keineswegs zweifelte er die Loyalität des Magisters an.

Benutzeravatar
Ilario
Lasombra
Beiträge: 785
Registriert: Di 28. Feb 2017, 09:41

Re: Philosophen und Intriganten [Ilaro]

Beitrag von Ilario » Di 30. Mai 2017, 13:13

"Nun, im Gegensatz zu euch bin ich kein Krieger. Aber auch ein Krieger muss wissen wo er hinschlagen soll und hinter den eigenen Linien müssen wohl auch Spione aufgestöbert und Sabotage verhindert werden. Ich werde mich also der Aufklärung widmen und zudem in beratender, sowie diplomatischer Funktion tätig sein."

Einen Moment lang blickte er den Brujah nachdenklich an, überlegte ob er fragen und wei weit er gehen sollte. Doch dann gab Ilario sich einen Ruck, ohne Offenheit würde eine solche Gelegenheit möglicherweise ungenutzt verstreichen.

"Ganz ähnlich gedenke ich auch im Auftrag ihrer höchstverehrten Majestät zu handeln was die Erweiterung der Domäne angeht. Eventuell ergäbe sich hier die Möglichkeit einer Zusammenarbeit... habt ihr denn schon eines der Dörfer näher ins Auge gefasst?"
Die Nächte lehren viel, was die Tage niemals wissen.
- persisches Sprichwort

Gesperrt