Gespräche beim Klang der Regentropfen [Acacia]

[Mai '17]

Moderatoren: Toma Ianos Navodeanu, Acacia

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1732
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: Gespräche beim Klang der Regentropfen [Acacia]

Beitrag von Sousanna » Fr 16. Jun 2017, 22:29

Aufmerksam und sich jedes Wort genau einprägend, hatte die junge Frau aus Ostrom gelauscht. Sie war Acacias Blick nicht ausgewichen, sondern hatte ihn voll ruhigem Ernst erwidert. Sie mochte sich oft alle Mühe geben, möglichst harmlos und mädchenhaft naiv zu erscheinen, doch in diesem Moment wurde offenbar, dass Sousanna offensichtlich mehr verstand und in Erinnerung behielt, als man ihr oft zutraute.

Schließlich atmete sie schwer und nickte dann. "Ich verstehe diesen Gedanken. In meinen Augen eine kluge Entscheidung und ein Anzeichen von Größe zu erkennen, wenn es jemanden gibt, dem etwas leichter fällt. Und ja, ich lebe mit und von den Menschen. Sie sind mir, wie ihr euch vielleicht denken könnt, oft lieber als einige unserer Artgenossen. Es wird mir nicht schwer fallen, euch diesen Dienst zu erweisen. Gern bin ich eure Verbindung und eure Verbündete, in der sterblichen Welt und auch in der unseren.", war ihre ernste, aber doch mit einem leichten Lächeln vorgebrachte Antwort. "Und so werde ich euer Vorhaben auch soweit unterstützen, wie ich es zu dem Zeitpunkt, da ihr euch erhebt, kann. Ich werde sehen, was das junge Blut bewirken kann." Würde dieses Vorhaben tatsächlich glücken, so hätte auch die Ravnos etwas davon, wenn sie Acacia dort unterstützt hatte.

Langsam wurde das Lächeln wieder etwas breiter, als sie erklärte: "Beides sind Gefallen, die ich euch gerne tun werde, für eure Freundlichkeit mir gegenüber."
Ach! es sey die letzte meiner Thräne,
Die dem lieben Griechenlande rann,
Lasst, o Parzen, lasst die Schere tönen,
Denn mein Herz gehört den Todten an!
Friedrich Hölderlin

Benutzeravatar
Acacia
Lasombra
Beiträge: 655
Registriert: Mo 20. Jul 2015, 18:05

Re: Gespräche beim Klang der Regentropfen [Acacia]

Beitrag von Acacia » Do 29. Jun 2017, 15:51

Sie nickte mit einem zufriedenen Lächeln auf den Lippen. Ein weiteres Mal hatte sie sich nicht in einem Kainiten getäuscht und die junge Ravnos hatte viel Potential, welches sie unter ihrem süßen, unschuldigen Lächeln verbarg. Dennoch war sie sich sicher, dass Sousanna stets ihren Weg finden würde und das ohne von den Mächtigen bemerkt zu werden … bis es zu spät war.
Es folgten ein paar freundliche verabschiedende Worte und in der nächsten Nacht suchte ein Bote die Ravnos auf um sie zu dem Hauptmann der Wache zu bringen und sie vorzustellen, damit Herrin und Gebundener wussten wer sie waren.
Finitus
Zusammenfassung: Sousanna und Acacia treffen sich im Elysium und Sousanna bittet Acacia sie als Zeugin zu der Untersuchung von Toma zu begleiten, was diese zu tun verspricht. Zudem ‚schenkt‘ Acacia Sousanna die Miliz von Ravecca als Ausgleich dafür dass die Ravnos sie bei ihrem Aufstieg zur Ancilla unterstützt.
Wir sind wie Eisblumen, wir blühen in der Nacht. Wir sind wie Eisblumen viel zu schön für den Tag.
Wir sind wie Eisblumen, kalt und schwarz ist unsere Macht.
Eisblumen blühen in der Nacht.

Gesperrt