Wie ein Spiegel [Toma]

[Mai '17]

Moderatoren: Toma Ianos Navodeanu, Acacia

Benutzeravatar
La Vedova
Kappadozianer
Beiträge: 542
Registriert: Do 1. Sep 2016, 09:39

Re: Wie ein Spiegel [Toma]

Beitrag von La Vedova » Mi 17. Mai 2017, 11:22

"Das Kloster Sant Agnese liegt vor den Mauern der Stadt in der Nähe von Luccoli...Ungesehen ist immer so schwierig zu beantworten. Natürlich hat Brimir in der gegend viele Augen, aber ich bin mir sicher,dass es Möglichkeiten gibt, euch Unerkannt dort zu empfangen. Allerdings denke ich, dass das Domus besser für unsere zwecke geeignet ist..es liegt näher, es gibt mehr als einen Raum, den wir absolut ungestört verwenden können und wenn dort Schreie zu hören wären, würde das kaum wundern..."
Sie lächelte leise. "Warum treffen wir uns dort nicht morgen nacht. Ich werde das Mädchen bringen, damit Ihr sie euch ansehen könnt. Dann seht Ihr auch meine Räumlichkeiten und könnt entscheiden, ob sie Euch zufriedenstellen?"

Benutzeravatar
Toma Ianos Navodeanu
Tzimisce
Beiträge: 1252
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 12:41

Re: Wie ein Spiegel [Toma]

Beitrag von Toma Ianos Navodeanu » Mi 17. Mai 2017, 19:11

Er dachte kurz nach, nickte dann aber. "Eine gute Idee. Wenn ihr meint das Medicorum wäre ein geeigneter Ort, sehe ich ihn mir gerne an." Es war ihr und Gaius Haus, wenn sie glaubte darin die Stille waren zu können, dann würde er sich darum nicht sorgen.
"Sagt mir kurz vorher Bescheid, wenn ihr das Mädchen habt und soweit seit."

"Es freut mich, dass wir ein solch spannendes Projekt gefunden haben, direkt bei unserem ersten Treffen. Ich bin gespannt...auch was sich bei Gaius ergeben wird."
Damit schien der Abend dann auch für ihn beendet. Er würde dennoch warten, dass sie von sich aus ging, so wie es angebracht war und sich dann höflich von ihr verabschieden.
This is my design

Benutzeravatar
La Vedova
Kappadozianer
Beiträge: 542
Registriert: Do 1. Sep 2016, 09:39

Re: Wie ein Spiegel [Toma]

Beitrag von La Vedova » Mi 24. Mai 2017, 11:33

Seinfreda erhob sich mit einer fließenden Bewegung und nickte ihm zu "Ich werde Euch bescheid geben. Ich danke Euch für die Gastfreundschaft und möchte noch einmal meine besondere Freude darüber zum Ausdruck bringen, einen verwandten Geist in Euch gefunden zu haben. Auf bald!"
Finitus

Toma und Seinfreda lernen sich kennen und tauschen sich über ihre Forschungsinteressen aus. Toma unterrichtet Seinfreda über die anstehende Vivisektion Gauis´und bittet sie, ein Abbild von ihr anfertigen zu dürfen. Sie stimmt dem nach kurzem Zögern zu, jedoch nur als Teil eines Handels. Dieser beinhaltet die Übernahme der verantwortung in Falle dass das Abbild zu Seinfredas Schaden verwendet würde, die Anfertigung eines Altarbildes für Sant Agnese sowie die Anfertigung eines lebendigen Abbildes in gemeinsamer Forschungsarbeit.

Gesperrt