Auf der Mauer, auf der Lauer [Vergonzo, Luca, Fabrizio, Ramon]]

[Mai '17]

Moderatoren: Toma Ianos Navodeanu, Acacia

Benutzeravatar
Ramon
Brujah
Beiträge: 417
Registriert: Mi 8. Feb 2017, 17:02

Re: Auf der Mauer, auf der Lauer [Vergonzo, Luca, Fabrizio, Ramon]]

Beitrag von Ramon » Do 13. Jul 2017, 11:20

Ramon nickte, ehe er abschließend erwiderte, und sich langsam zum gehen wandte.

In 3 Nächten sagt ihr ? ich schlage erneut ein Treffen vor der Stadtmauer vor... ich bin sicher wir können einen kleinen Spaziergang unternehmen.. dann bleiben wir unter uns und ihr erhaltet eure Gegenleistungen, wie schon gesagt, ein Wort für ein Wort.

Ich wünsche euch noch eine gute Nacht Pater, und einen friedlichen Tag, möge eure Ernte ertragreich und eure Herde stehts beschützt sein.


Ramon deutete ein leichtes Kopfnicken an, ehe er dann langsam in der Nacht verschwinden würde, falls Vergonzo ihn nicht aufhalten würde.
Wie wird man seinen Schatten los?
Wie lässt man alles hinter sich?
Wie jagt man sein Gewissen fort?
Wie flieht man vor dem eignen Ich?
wenn man seinem eignen Schatten nie entgeht?

Benutzeravatar
Vergonzo Faro
Nosferatu
Beiträge: 668
Registriert: Mi 5. Okt 2016, 16:29

Re: Auf der Mauer, auf der Lauer [Vergonzo, Luca, Fabrizio, Ramon]]

Beitrag von Vergonzo Faro » Fr 25. Aug 2017, 11:50

Genua wirkt äußerst anziehend auf seltsame Zufälle. So auch in besagter Nacht als sich Luca, Ramon, Fabrizio und Vergonzo vor den Mauern über den Weg laufen.
Man tauscht Höflichkeiten aus, versucht den anderen aus der Reserve zu locken und ergattert hier und da Informationen über die einzelenen Rollen und Vorstellungen den Kireg betreffend.
Abschließend vereinbaren Ramon und Vergonzo einen Informationshandel.
Finitus
Man soll bauen, als wollt man ewig leben, und leben, als sollt man morgen sterben.

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast