Drache oder Ra'zac? [Toma]

[April '17]

Moderatoren: Toma Ianos Navodeanu, Acacia

Benutzeravatar
Caterina
Toreador
Beiträge: 1438
Registriert: Di 5. Jul 2016, 22:42

Re: Drache oder Ra'zac? [Toma]

Beitrag von Caterina » So 28. Mai 2017, 18:16

"Ich habe nichts preis zu geben, verehrter Drache", zwinkerte die Toreador Toma zu, während sich die Finger sanft auf ihre eigenen Lippen legten.
Mit einer gewissen Ehrfurcht glitt die Hand über den bearbeiteten Marmor, hielt an manchen Rundungen an. Während der Tzimisce sprach, schien die Toreador ganz bei dieser Statue sein.

Und doch kam ein amüsiertes Grinsen über die Lippen, als Toma vom Widerwillen der anderen sprach.
"Die Angst vor diesen Abbildern kann ich leider nicht nehmen, weil sie allgegenwärtig ist.", kam die ernste Antwort.
Die He... ähm Hüterin hat Kräfte, über die zwar keiner spricht, aber niemandem annähernd gefallen. Es ist leider völlig irrelevant, für was die Statuen gedacht sind- sie bringen garantiert nichts Gutes.", wurde noch düsterer hinzugefügt.
Kurz war die Miene seltsam angespannt, Caterina schien in Gedanken zu sein.

Schließlich lächelte die Rose wieder charmant, während sie weiter erklärte: "Ich selbst habe nur die Chance sie gnädig zu stimmen, daher bin ich ohne jegliche Probleme hier. Jetzt erst recht- sie übernimmt nach Matteos Vernichtung die Vormundschaft für mich..."
Kurz senkte die Toreador entschuldigend den Kopf: "Entschuldigt, dass ich euch nicht schon letztes Mal die Wahrheit gesagt habe... ich musste erst die Erlaubnis einholen."
"...Sendest noch sterbend Düfte uns zu
Rose, du Holde!
Leben und sterben will ich wie du..."
JZitatschnipsel, Johann Jakob Ihle

Benutzeravatar
Toma Ianos Navodeanu
Tzimisce
Beiträge: 1245
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 12:41

Re: Drache oder Ra'zac? [Toma]

Beitrag von Toma Ianos Navodeanu » So 28. Mai 2017, 19:56

So viele Informationen auf einmal...Matteos Vernichtung...also war doch etwas nicht in Ordnung gewesen.
"Das ist äußerst bedauerlich...die Vernichtung eures Vormundes. Was ist ihm geschehen?"
"Und die Hüterin ist nun euer Vormund?
Ihr sprecht von Kräften der Hüterin. Was für Kräfte?" Er wusste, dass sie es nicht einfach verraten würde, doch Fragen kostete bekanntlich nichts.
"Ihr sagt die Statuen bringen auf jeden Fall nichts Gutes. Wie kommt ihr darauf? Gibt es einen Grund anzunehmen, dass die Hüterin ungutes damit vor hat?" Der Gedanke gefiel ihm nicht. Bisher hatte er sich nicht viele Gedanken dazu gemacht, weil es eben nur Statuen waren. Aber immer wieder wurde von Missbrauch damit gesprochen, von dunklen Mächten...
Das gefiel ihm immer weniger.
Was wenn sie doch recht hatten?
"Messer rein...Gedärme raus...Messer rein...Gedärme raus..."

Benutzeravatar
Caterina
Toreador
Beiträge: 1438
Registriert: Di 5. Jul 2016, 22:42

Re: Drache oder Ra'zac? [Toma]

Beitrag von Caterina » Fr 2. Jun 2017, 16:10

"Bedauerlich...", wiederholte die Toreador mit einem höflichen Lächeln.
"In der Tat ist es schon mehr als bedauerlich, aber müsst ihr euch wegen dem Marmor keine Sorgen machen. Acacia della Velanera pflegt ihre Versprechen zu halten. Euch soll es nicht am Material mangeln.", wurde weiter ausgeführt.

Dann entstand eine kurze Pause, in denen die Mailänderin ihre Worte abzuwiegen schien.
Schließlich begann Caterina den Versuch, ihre weiteren Worte zu erklären: "Entschuldigt, wenn ich euch mit meinen Worten aufgeregt oder verunsichert habe. Die Statuen sind nicht von vorn herein schlecht oder bedeuten etwas Böses."
Kurz zuckten die Schultern, bevor die Frau weiter ausführte: "Ihr wart selbst beim Prozess anwesend, habt die Schatten tanzen sehen. Wart Zeuge des Kampfes im Clan Lasombra und habt von einigen deren Mächte gehört."

Ein kleiner, imaginäerer Kreis wurde abgeschritten, um sich zu sammeln.
Das war eine verdammte Zwickmühle!
Dann seufzte Caterina, bevor sie den Drachen anlächelte: "Findet ihr euren Auftrag nicht seltsam? Naturgetreue Statuen von Fremden, die nichts lieber als eure Vernichtung wollen... zumindest zum Großteil... so etwas würdet ihr ohne Hintergedanken in Auftrag geben?"
"...Sendest noch sterbend Düfte uns zu
Rose, du Holde!
Leben und sterben will ich wie du..."
JZitatschnipsel, Johann Jakob Ihle

Benutzeravatar
Toma Ianos Navodeanu
Tzimisce
Beiträge: 1245
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 12:41

Re: Drache oder Ra'zac? [Toma]

Beitrag von Toma Ianos Navodeanu » Mo 5. Jun 2017, 02:13

"Der Großteil? Ist dem so? Wünscht sich der Großteil ihre Vernichtung?" fragte Toma nach und hob neugierig eine Augenbraue.

"Als ich hier ankam, kannte ich logischerweise niemanden hier, was ein jeder von euch planen mag oder für Ängste hat, weiss ich nicht. Die Hüterin...eine Amtsträgerin, gab mir einen Auftrag, den ich erfüllen kann. Der meinen Fähigkeiten entspricht. Eine Möglichkeit die Domäne kennenzulernen und nun ja einen Ruf zu erarbeiten. Mit welcher Begründung hätte ich sie ablehnen sollen?" Der Drache sah Caterina fragend an und schüttelte dann den Kopf. "Was auch immer die Hüterin damit vor hat, es war nicht an mir sie in Frage zu stellen zu diesem Zeitpunkt oder ihr etwas zu unterstellen."
Sein Blick ging ziellos an Caterina vorbei während er nachdachte.

Es kümmerte ihn eigentlich nicht ob die Hüterin die Statuen dafür benutzen würde jemanden zu Schaden. Seine hatte sie nicht und würde sie bis zum Ende nicht bekommen. Nicht solange an dem Gemunkel was wahres sein konnte. Und alle anderen würden sich weiterhin weigern. Er musste so oder so mit ihr darüber reden. Sie wollte sich darum kümmern.

"Ich danke euch, Caterina, für eure Einsicht in dieser Sache." Damit schien für ihn dann auch alles gesagt.
"Messer rein...Gedärme raus...Messer rein...Gedärme raus..."

Benutzeravatar
Caterina
Toreador
Beiträge: 1438
Registriert: Di 5. Jul 2016, 22:42

Re: Drache oder Ra'zac? [Toma]

Beitrag von Caterina » Do 15. Jun 2017, 22:07

"Immmer zu diensten, verehrter Drache.", mit einem tiefen Knicks beendete auch die Toreador das Gespräch.
Schließlich entschwand sie in die Nacht.
Finitus
Zusammenfassung:
Nach längerem Warten, schaffen Caterina und Toma doch ein Treffen für die Anfertigung der Statue.
Bei der Vorbesprechung kommen die Beiden überein, dass die Rose dem Drachen Opfer besorgt und sie im Gegenzug Körpermodifikationen bekommt.
Der erste Tribut ist Sandro im Tausch gegen ein Kunstwerk am Rücken.
Für die Statue werden zwei Anläufe benötigt, doch schließlich ist sie fertig und die beiden gehen wieder ihrer Dinge.
"...Sendest noch sterbend Düfte uns zu
Rose, du Holde!
Leben und sterben will ich wie du..."
JZitatschnipsel, Johann Jakob Ihle

Gesperrt