Vittorio D'Arrigo

Das Gefolge der Dunkelheit: Die Männer, Frauen und Monster in den Schatten lauernd und ihre Handlanger.

Moderatoren: Toma Ianos Navodeanu, Acacia

Benutzeravatar
Vittorio
Lasombra
Beiträge: 22
Registriert: Mi 13. Sep 2017, 15:23

Vittorio D'Arrigo

Beitrag von Vittorio » Mo 22. Jan 2018, 17:18

Vittorio Giuseppe D'Arrigo ist ein relativ kleiner, "typisch italienisch" aussehender Mann, den man auf etwa 40 Jahre schätzen könnte. Er ist dünn, aber nicht mager, hat gebräunte Haut, die von langer Arbeit im Freien zeugt, ganz wie es der Herr für seinen Orden vorgesehen hat, Bete und Arbeite.

Sein freundlich wirkendes Gesicht wird von einem gepflegten Bart geziert, wärend sein Haupt die typische Frisur eines Mönchs krönt, wobei man das schwarze Haar, das hier und da schon ergraut, jedoch selten sieht, da er es vorzieht die Kapuze seines Skapulliers darüber zu tragen, insbesondere an kalten Tagen. Er bildet sich ein, dass ihn die Schatten auf seinem mysteriöser wirken lassen. Dazu trägt er eine qualitativ hochwertige Soutane, Zingulum und den Rest des Habit eines Benediktinermöches. Als Zierrat dient ihm lediglich ein einfacher Siegelring, ein Adler,schräg blau, schwarz gespalten, der auf seiner Brust sein Familienwappen, sieben goldene Türme auf blauem Grund, trägt und ein Rosenkranz aus Olivenholz, den er entweder am Zingulum oder um den Hals trägt.

Er spricht ruhig, mit meist freundlichem Ton, und das Tembre seiner Stimme stammt von einem geübtschen Sprecher, auch wenn er es vorzieht zu sprechen, wenn es etwas wichtiges zu sagen gibt, um sich auf das Wesentliche zu beschränken, sieht er ein, dass Gespräche über Belanglosigkeiten und der Austausch von Höflichkeiten nun einmal notwendig und gesellschaftliche Norm sind, ob nun bei den sterblichen oder bei den Kindern Kains.

Erscheinungsbild 2
Bild
Chaos, panic, disaster- my work here is done.

Zünde einem Mann ein Feuer an und er hat es warm für einen Moment. Zünde den Mann an und er hat es warm für den Rest seines Lebens.