Frau Unstet und Fräulein Unruhe [Angelique, Sousanna]

[März '17]

Moderatoren: Toma Ianos Navodeanu, Acacia

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1862
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: Frau Unstet und Fräulein Unruhe [Angelique, Sousanna]

Beitrag von Angelique » So 2. Apr 2017, 15:41

Angelique lachte glockenhell mit dieser Knabenstimme, die jeden Chor geziert hätte. "Nein, nein, es würde nur deine sanguinen Säfte in dir anregen. Dein Blut würde in Wallung kommen und du würdest eine Verzückung erfahren wie, als würdest du einen Mann ehelich erkennen... nur dass dies Erkennen Stunden, Nächte, vielleicht Wochen anhalten würde."

Sie/er schaute verschämt zur Seite. "Meine Sire verlangte danach und lehrte mich diese Kunst, damit sie die Zukunft in solcher Ekstase lesen konnte."
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1736
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: Frau Unstet und Fräulein Unruhe [Angelique, Sousanna]

Beitrag von Sousanna » So 2. Apr 2017, 16:15

Ein sehr interessiertes Grinsen erfüllte das ohnehin schon gerötete Gesicht der hübschen Ravnos und es blitzte in ihren Augen. "Und du würdst mir diese Ehre auch zu Teil werden lassen.", fragte sie mit einem äußerst gespannten Blick, während sie sanft eine Hand an seine/ihre Wange legte und den Blick wieder suchte. "Magst du mir erklären, wie das von Statten gehen würde? Oder frage ich dadurch zu viel?"
Ach! es sey die letzte meiner Thräne,
Die dem lieben Griechenlande rann,
Lasst, o Parzen, lasst die Schere tönen,
Denn mein Herz gehört den Todten an!
Friedrich Hölderlin

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1862
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: Frau Unstet und Fräulein Unruhe [Angelique, Sousanna]

Beitrag von Angelique » So 2. Apr 2017, 16:35

"Ganz einfach", erklärte Angelique, "ich bete zu GOtt und er wird dir eine Ekstase schenken, wenn es ihm gefällt, dass die Hören und Sehen vergeht und es eine nicht enden wollende Welle der Verzückung wird, die nur ein gesegneter Leib wie der unsere überstehen und nur ein gefestigter Geist wie der deine, ohne Schaden zu nehmen oder Sucht zu entwickeln, ertragen kann."

Sie sagte diese Worte so fröhlich und ohne lüsternen Hintersinn, dass es Sousanna dämmerte, dass die so kluge, kleine Kainitin in einer verrückten Unschuld nicht einmal wusste, dass sie gerade den schmutzigsten Traum einer jeden Sünderin anbot. Offenbar glaubt sie wirklich, diese von ihr genannte Ekstase sei wahrhaftig eine Art Kommunion mit Gott und nicht verdorbenste Sündhaftigkeit. Vielleicht lag das an ihrer mangelnden Erfahrung, war sie doch in die Nacht geholt worden, ohne je Vergleichbares als sterbliche Frau erlebt zu haben. Vielleicht lag es aber auch an der Indoktrination ihrer verrückten Erschafferin.
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1736
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: Frau Unstet und Fräulein Unruhe [Angelique, Sousanna]

Beitrag von Sousanna » So 2. Apr 2017, 21:22

Überraschung zeigte sich auf Sousannas Miene. Wusste die Kleine wirklich nicht, was sie da gerade sagte? Und glaubte sie wirklich, dass etwas derartiges von Gott gewollt war? Kurz schien die Sünderin sprachlos. Dann spielte ein sehr hübsches, aber sehr lüsternes Grinsen auf ihren vollen, roten Lippen.
"Das klingt großartig... Ein solcher Segen klingt einfach nur ... es klingt nach einem großen Geschenk.", erwiderte sie etwas sprachlos aber mit jenem rauen, vorfreudigen Tonfall, den sie während jener wundervollen letzten Stunden gebraucht hatte.

Doch noch schien die Vernunft der Ravnos nicht vollends aufgebraucht zu sein. Sie wollte zumindest wissen, wie lange so etwas dauerte und was sonst noch geschehen würde. "Aber, meine Liebe, wie lange hält diese Verzückung an... und wäre ich für diese Zeit nur von Ekstase erfüllt? Ich meine, wie ... bewusst wäre ich noch?", wollte sie nach einem Räuspern wissen.
Ach! es sey die letzte meiner Thräne,
Die dem lieben Griechenlande rann,
Lasst, o Parzen, lasst die Schere tönen,
Denn mein Herz gehört den Todten an!
Friedrich Hölderlin

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1862
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: Frau Unstet und Fräulein Unruhe [Angelique, Sousanna]

Beitrag von Angelique » Mo 3. Apr 2017, 22:10

"Ich bin nicht so gut darin. Vielleicht einen Monat maximal." Sie musste lachen bei den Bedenken von Sousanna. "Nein, du bleibst du selbst, nur halt rollig wie eine Katze. Und solltest du dich dadurch zu sündig fühlen, könnte ich GOtt bitten, dich etwas frigider zu machen."
Sie lächelte verschmitzt. "Ich bin wie Lavendel. ich kann Liebeszauber sein und Antaphrodisiakum zugleich."
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1736
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: Frau Unstet und Fräulein Unruhe [Angelique, Sousanna]

Beitrag von Sousanna » Di 4. Apr 2017, 21:12

Sousanna brach in mädchenhaftes Gekicher aus. "Einen Monat und rollig wie eine Katze...", wiederholte sie grinsend wie ein verliebtes Küken. Das klang einfach wundervoll sündig und nach einem großen Spaß. "Und als Gegenmittel gibt es Lavendel... Ich bin mir sicher du könntest da auch noch auf ein paar andere Arten helfen." Noch immer kichernd spritzte die Ravnos ein wenig Wasser in Richtung ihrer immer noch getarnten Freundin, um sie etwas zu necken.
Ach! es sey die letzte meiner Thräne,
Die dem lieben Griechenlande rann,
Lasst, o Parzen, lasst die Schere tönen,
Denn mein Herz gehört den Todten an!
Friedrich Hölderlin

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1862
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: Frau Unstet und Fräulein Unruhe [Angelique, Sousanna]

Beitrag von Angelique » Di 4. Apr 2017, 22:57

Auch Angelique lachte hell und spritze zurück. Mit unschuldiger Miene auf dem Engelsgesicht antwortete sie: "Wann immer du es willst. Ich wäre bereit."

Sousanna erkannte, dass sich der heilige Pfad des Maithuna des Tantra an ungewöhnlichen Orten und im Vamacara eines engelshaften Anhängers des Dakshinacara offenbaren konnte.
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1736
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: Frau Unstet und Fräulein Unruhe [Angelique, Sousanna]

Beitrag von Sousanna » Mi 5. Apr 2017, 16:38

Ein recht zufriedenes und schelmisches Grinsen voller Ideen und Gier zeigte deutlich, wie sehr die Ravnos diesen Zustand begehrte.
Was gab es Richtigeres und vor allem Großartigeres, als so etwas zumindest einmal zu erleben? Wenn es nicht gut war, musste man es ja kein zweites Mal tun.
"Ich bin auch bereit, meine Liebe.", erklärte sie mit einer gewissen Vorfreude in der Stimme. "Lass mich diesen Segen erfahren."
Ach! es sey die letzte meiner Thräne,
Die dem lieben Griechenlande rann,
Lasst, o Parzen, lasst die Schere tönen,
Denn mein Herz gehört den Todten an!
Friedrich Hölderlin

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1862
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: Frau Unstet und Fräulein Unruhe [Angelique, Sousanna]

Beitrag von Angelique » Mi 5. Apr 2017, 22:16

"Dein Wunsch sei mir Befehl", meinte Angelique lächelnd und faltete die Hände vor der Brust und schloß die Augen.
Ein unschuldiges und für normale Christen unsagbar blasphemisches Gebet, in kindlicher Naivität gesprochen, folgte und Sousanna konnte das Flüstern deutlich hören:

"Oh, HErr, schenke meiner Freundin Erfüllung, wie DEin menschgeborener und in der Osternacht wieder durch SEin Blut vom Tode auferstander Sohn in den Armen der Sophia Maria Magdalena fand!"

Irrsinn 1 2 Erfolge

Wie ein Blitzschlag traf die Ravnos die Macht Malkavs. Ihre natürliche, durch das Ambiente ohnehin gesteigerte Sinnlichkeit wurde von einer übernatürlichen Woge der Lust überflutet. Eine nie gekannte weibliche Hysterie überkam sie und tauchte die sich fälschlich vorbereitet Geglaubte in einen Strudel der orgiastischen Wollust, die nichts und niemand stillen konnte.
Die nächsten Stufen der Leiter der Sünde stieg sie nicht, nein, sie flog sie mit Sprüngen und schnellem Lauf hinab.

Glücklicherweise, nicht nach einer Ewigkeit, wie sie glaubte, sondern beim Klang der Mitternachtsglocke in der Ferne, sank sie ermattet und erlöst in sich zusammen.
Alles, was sie bisher je an Sinnlichkeit erfahren hatte, war um das Vielfache gesteigert worden.

Ein leicht errötetes Angeliquelein hauchte ein "Ups".
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1736
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: Frau Unstet und Fräulein Unruhe [Angelique, Sousanna]

Beitrag von Sousanna » Do 6. Apr 2017, 12:44

War die Sünderin zunächst recht unsicher gewesen, inwiefern ihr ein solches Gebet die versprochene Sünde bieten konnte, so war sie, da jene Wogen der Lust sie getroffen hatten, hilflos ausgeliefert und doch voller hysterischer Freude. Es war tatsächlich das Beste, was ihr je zu Teil geworden war - Angelique hatte Recht behalten. Das hier musste göttlicher Segen sein.

Schwer atmend und völlig am Ende sank sie nun gegen den Rand des Zubers und als ihr Kopf sich in den Nacken legte, zeigte sich ein breites, glückseliges Grinsen auf den Lippen, während die Wangen immer noch glühten von den Anstrengungen der letzten Augenblicke.
Nein, Sousanna war nicht vorbereitet gewesen, aber das hatte den Reiz nur noch größer gemacht, das Abenteuer noch großartiger werden lassen.
"Gute Güte", brachte sie schließlich ein wenig atemlos hervor und schüttelte leicht den Kopf, wie um ihn etwas klarer werden zu lassen. Das leicht einfältige Grinsen blieb allerdings auf den Lippen haften wie sehr klebriger Honig. "So etwas, habe ich mir nie auch nur erträumt."
Ach! es sey die letzte meiner Thräne,
Die dem lieben Griechenlande rann,
Lasst, o Parzen, lasst die Schere tönen,
Denn mein Herz gehört den Todten an!
Friedrich Hölderlin

Gesperrt