Halbmond und Halbwissen [Angelique, Ilario]

[März '17]

Moderatoren: Toma Ianos Navodeanu, Acacia

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1859
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: Halbmond und Halbwissen [Angelique, Ilario]

Beitrag von Angelique » Di 16. Mai 2017, 22:44

"Welche wahre Worte", lobte Angelique mit leisem Lächeln, "wieder einmal sehen wir die Dinge ähnlich. Wir müssen einfach unsere Aufgabe erfüllen, bis irgendwann der letzte Tag kommt. Sollte ich diesbezüglich Visionen bekommen, werdet Ihr zu jenen gehören, die ich als erstes in Kenntnis setzen werde.

Wollen wir uns jetzt vielleicht noch leichteren Themen widmen? Ein philosophisches Problem vielleicht? Ein historischer Exkurs? Oder einfach nur mathematische und geometrische Übungen?"
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Ilario
Lasombra
Beiträge: 783
Registriert: Di 28. Feb 2017, 09:41

Re: Halbmond und Halbwissen [Angelique, Ilario]

Beitrag von Ilario » Fr 19. Mai 2017, 08:17

"Ein leichteres Thema, aber gern. Ebenso gern begebe ich mich dafür in eure kundigen Hände, denn alle drei Gebiete sind mir nicht völlig fremd und finden durchaus mein Interesse, doch bin weit davon entfernt ein Experte zu sein. Sucht euch also etwas aus werte Angelique, ich lerne gern etwas dazu."

Kein Eingeständnis von Unwissenheit und auch keine falsche Bescheidenheit. Der Magister schätze seine Fähigkeiten lediglich realistisch ein und trieb auch kein falsches Spiel in diesen Dingen.
Die Nächte lehren viel, was die Tage niemals wissen.
- persisches Sprichwort

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1859
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: Halbmond und Halbwissen [Angelique, Ilario]

Beitrag von Angelique » Fr 19. Mai 2017, 18:29

Angelique überlegte kurz. "Architektur", meinte sie schließlich. "Was haltet Ihr von den neuen Kirchen, die mit Türmen meine ich. Glaubt Ihr, die Türme werden sich durchsetzen? Ist es ein Bedürfnis von Mensch und Kainit, den Turmbau zu Babel nachzuahmen? Ich könnte mir einen Turm in luftiger Höhe gut vorstellen, von dem man die Menschen beobachtet und den Sternen, von denen wir herabfielen, etwas näher ist."

Dann wurde sie sachlicher und ging auf Vitruvs pragmatische Lehren ein und wie man der Griechen und Römer Baukunst in die neuen Zeiten übertragen könnte. Wie euklidische Geometrie nutzbringend umzusetzen wäre und wie die Byzantiner und Muselmanen in ihren Landen die Baukunst betrieben.
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Ilario
Lasombra
Beiträge: 783
Registriert: Di 28. Feb 2017, 09:41

Re: Halbmond und Halbwissen [Angelique, Ilario]

Beitrag von Ilario » Di 23. Mai 2017, 08:24

"Ja das glaube ich. Türme beflügeln nicht nur die Fantasie der Baumeister und sind äußerst praktisch um beispielsweise das Umland zu überblicken, Feinde rechtzeitig zu erspähen, Alarm zu schlagen und hohe Herren wie gemeines Volk zu warnen... Nein, sie sind auch Ausdruck unseres Strebens nach Höherem. Den Sternen so nah... Türme zeigen, dass wir über uns hinauswachsen können."

Ungewöhnliche, fast schon ketzerische Worte in einer Welt in der jeder seinen gottgegebenen festen Platz hatte. Umstürzlerische Gedanken trug Ilario jedoch nicht in sich, waren Ehrgeiz und Streben nach Höherem eine feste Größe im Clan der Schatten, so bezog sich dies meist nicht darauf die Welt in ihren Grundfesten zu erschüttern.
Vitruvs Lehren waren dem Magister bekannt und er konnte Angelique in großen Teilen folgen, aber ihr Kenntnisstand auf diesem Gebiet war schlicht höher als der seine, weshalb sie mehr redete und er zuhörte.
Die Nächte lehren viel, was die Tage niemals wissen.
- persisches Sprichwort

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1859
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: Halbmond und Halbwissen [Angelique, Ilario]

Beitrag von Angelique » Di 23. Mai 2017, 22:41

Angelique gefielen die aufgeweckten Kommentare des Schattenmagisters sichtlich und es entwickelte sich tatsächlich ein angeregtes Symposium, das stundenlang weitergehen konnte, wenn es nach ihr ging.
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Ilario
Lasombra
Beiträge: 783
Registriert: Di 28. Feb 2017, 09:41

Re: Halbmond und Halbwissen [Angelique, Ilario]

Beitrag von Ilario » Mi 24. Mai 2017, 11:31

Finitus
Zusammenfassung:

Wie verabredet treffen sich Angelique und Ilario unter freiem Himmel zum Austausch von Wissen. Sie streifen die Themen vom Wesen des Kainsfluches, über die Weltsicht der Malkavianerin, den Falls Roms, ihre jeweiligen Erzeuger und Sprachkenntnisse, die jüdische Gemeinde Genuas, die Möglichkeit des nahenden Gehenna und schließlich der Architektur. Sie vereinbaren sich später Hebräisch bzw. Arabisch zu lehren und Angelique würde Ilario mit einem jüdischen Gelehrten bekanntmachen.
Ein für beide Kainiten fruchtbares, intellektuell bereicherndes Treffen, das bis in die späten Stunden der Nacht andauert.
Die Nächte lehren viel, was die Tage niemals wissen.
- persisches Sprichwort

Gesperrt