Schatten und Verborgene [Vergonzo]

[März '17]

Moderatoren: Toma Ianos Navodeanu, Acacia

Benutzeravatar
Adelchis Diaconus
Lasombra
Beiträge: 426
Registriert: Do 1. Sep 2016, 18:43

Re: Schatten und Verborgene [Vergonzo]

Beitrag von Adelchis Diaconus » Do 18. Mai 2017, 16:34

Adelchis nickte als er seiner letzten Antwort noch einige Informationen hinzufügte.

Nun ich denke ihr werde Recht haben schließlich ist unsere Herrscherin ja sehr um ihre Herde besorgt.

Als der Nosferatu den Krieg erwähnte schien der Lasombra nachdenklich zu werden und schwieg einen Moment ehe er antwortete.

Der Krieg wird sicher den einen oder anderen fliehen lassen oder auch die Verrat begehen lassen, aber seid euch sicher das der größte Teil doch eher Interesse daran haben wird sein Eigentum das er sich hier erarbeitet hat zu verteidigen versuchen wird.

Und nun muss ich mich so leid es mit tut leider von euch verabschieden, da ich noch einen Termin wahrzunehmen habe und eine Verspätung meinerseits nicht so gern gesehen wird. Ich wünsche euch noch einen erfolgreichen Abend werter Vergonzo.


Nach der Verabschiedung würde sich Adelchis sichtlich eilig auf den Weg machen außer der Nosferatu hätte noch etwas wichtiges was er gerne bereden würde.
Den Status quo gilt es zu erhalten, sonst herrscht die Anarchie.

Benutzeravatar
Vergonzo Faro
Nosferatu
Beiträge: 736
Registriert: Mi 5. Okt 2016, 16:29

Re: Schatten und Verborgene [Vergonzo]

Beitrag von Vergonzo Faro » Sa 20. Mai 2017, 11:54

"Auf ein baldiges wiedersehen werter Adelchis." Vergonzo verneigte sich leicht und entschwand in die Dunkelheit ebenso wie Adelchis in der Nacht verschwand.
Finitus
___________________________________________________________________
Zusammenfassung:
Adelchis und Vergonzo treffen sich eher zufällig in Ravecca und stellen sich gegenseitig vor. Sie unterhalten sich über den eventuell anstehenden Krieg und philosophieren über dessen Sinn und Zweck und das verschiedene Verhalten das solch ein Krieg in der Gesellschaft auslösen könnte. Beide scheinen den Anderen zu respektieren und ein erneutes aufeinander Treffen ist nicht ausgeschlossen.
Man soll bauen, als wollt man ewig leben, und leben, als sollt man morgen sterben.

Gesperrt