At long last, I am home (Angelique)

[Februar '17]

Moderatoren: Toma Ianos Navodeanu, Acacia

Benutzeravatar
Ferrucio Erminio
Malkavianer
Beiträge: 24
Registriert: Do 17. Nov 2016, 16:58

Re: At long last, I am home (Angelique)

Beitrag von Ferrucio Erminio » Fr 10. Feb 2017, 03:36

„Der Allmächtige verleiht uns Macht, wie es ihm gefällt. Gesalbt und geweiht als Priester im Leben“, sprach er wesentlich ruhiger und doch nicht weniger kraftvoll. „Geölt und geheiligt mit Asche im Tod. Wir sind Gottes Werkzeug auf Erden, das Instrument seines Willens: Fleischgewordener heiliger Wille.“

Mit einem letzten Grollen richtete er sich wieder auf, sog die Luft durch die Nase ein und ließ den Zorn aus seiner Miene verschwinden. Er hatte gesagt, was gesagt werden musste. „Ich danke dir, für deine Gebete“, sprach er monoton. „Du verspürst den Willen zu gehen? So geh mit Gott, Kind. Bedenke deiner Sünden, geh Beichten und tu Buße ob deiner Fehltritte. So Gott will, schickt er dir ein Zeichen der Vergebung.“

Ein Lächeln trat auf seine Lippen und er drehte sich dem Mondlicht zu. „Ich bin dein ewiger Diener, Herr. Dein Wille, meine Hände. Credo in unum deum patrem omnipotentum…“ Seine Stimme verkam zu einem Flüstern als er sich dem Gebet hingab.

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1854
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: At long last, I am home (Angelique)

Beitrag von Angelique » Fr 10. Feb 2017, 16:18

Freundlich lächelte da die kleine Malkavianerin.
Es war wirklich toll, wie gut sich die zwei Kinder des Malkavs immer wieder verstanden, dachte sie und vergessen war aller Zwist, so als hätte etwas die Erinnerung verklärt. Gebete waren nunmal ein Allheilmittel.

Auch sie wandte sich dem Mond zu und ein zufälliger Beobachter des Geschehens wäre vor Grauen wahnsinnig geworden, hätte er die beiden sich eben noch giftigst anschreinenden Vampire jetzt gesehen, die mit exakt dieselben Gesten den ewigen Mond huldigten, hätte er denn gewusst, dass lange bevor der Zimmerman geboren und sein Vater nur ein akkadischer Himmelsgott unter vielen gewesen war, die Alten des Prophetenklans dem Mond auf gleiche Weise gehuldigt hatten.
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Il Canzoniere
Erzähler
Beiträge: 4005
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 20:22

Re: At long last, I am home (Angelique)

Beitrag von Il Canzoniere » Fr 7. Apr 2017, 17:38

Finitus
@Olaf: schreibst du eine Zusammenfassung? ^^

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1854
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: At long last, I am home (Angelique)

Beitrag von Angelique » So 9. Apr 2017, 14:03

Zusammenfassung:
Ferrucio besucht Genua und trifft auf Angelique. Mit Präsenz und der Autorität seines Prophetenstandes versucht er Angelique, die sich nach alten Streitigkeiten versöhnen will, unter seinen Willen zu zwingen. Angelique widerspricht, da er (so glaubt sie) erfundene Kainszitate benutzt, um ihre Kindervampirexistenz und ihren Glauben infrage zu stellen.
Ferrucio verflucht sie daraufhin und die beiden gehen auseinander, Angelique nichtsahnend, dass der Fluch sehr reale Auswirkungen haben wird.
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Gesperrt