Nur dabei statt mitten drin [Fabrizio, offen?]

[Januar '17]

Moderatoren: Acacia, Toma Ianos Navodeanu

Benutzeravatar
Caterina
Toreador
Beiträge: 1438
Registriert: Di 5. Jul 2016, 22:42

Nur dabei statt mitten drin [Fabrizio, offen?]

Beitrag von Caterina » Fr 27. Jan 2017, 01:03

Es war ein erfolgreicher Tag, doch Alberto war froh, endlich seine Ruhe zu haben.
So saß der Mann zufrieden am Stand des Meisters und polierte eine Brosche. Der alte Carlucci hatte seinem Gesellen erlaubt, ein wenig an seinem Arbeitsstück weiter zu arbeiten, wenn die Leute ausblieben.
Immerhin sollte er auf diesen ominösen Begado warten. Nungut, dieses ganze Genua war seltsam, da kam es wohl auf solch seltsame Abmachungen wie die der Tebalducci auch nicht mehr an.
Und ein guter Eindruck bei möglicher Kundschaft war immer gut.

Jemand vorbeikommendes würde es wahrscheinlich verwundern, dass der Goldschmied so seelenruhig, in der Nacht so alleine herumsaß, zumal die Gasthäuser wahrscheinlich brechend voll waren, da dort die ‚Geschäfte‘ mit viel Alkohol und noch mehr Essen weitergingen.
Doch Alberto war vollends zufrieden, so allein. Seinen Bogen hatte er zwar griffbereit am Boden liegen, aber die Wachen waren noch immer zugegen. Weniger, doch sie waren da und da war da noch dieser seltsam schleimige Typ, der in seiner Nähe herumschlich…
"...Sendest noch sterbend Düfte uns zu
Rose, du Holde!
Leben und sterben will ich wie du..."
JZitatschnipsel, Johann Jakob Ihle

Benutzeravatar
Fabrizio
Lasombra
Beiträge: 1154
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 20:20

Re: Nur dabei statt mitten drin [Fabrizio, offen?]

Beitrag von Fabrizio » Fr 27. Jan 2017, 21:34

Dieser Nächte war auch eine andere seltsame Gestalt noch auf den Plätzen und Gassen der Handwerkerschau Raveccas unterwegs. Alkohol und Essen interessierten ihn nicht.

Es wäre noch etwas Zeit bis Ludovico das nächste Opfer soweit hätte.
Capitano Fabrizio Begado stolzierte also etwas gelangweilt an geschlossenen Werkstätten und Läden vorbei.
Begleitet wurde er von drei nicht gerade vertrauenserweckenden Maskenmännern, seine Leibwächter.

Etwas überrascht bemerkte der Lasombra dann schließlich den einsam arbeitenden Goldschmied am einzigen Stand wo tatsächlich noch Licht war zu dieser späten Stunde anderer Geschäftigkeit.
Vielleicht ein bestrafter Lehrling, der seine Fehler auszubügeln hatte?

Neugierig doch ohne Hast schlenderte Fabrizio nun mit seinem Gefolge direkt auf diesen zu.
Goldschmied... hatte Caterina da nicht irgendetwas angepriesen?

Benutzeravatar
Caterina
Toreador
Beiträge: 1438
Registriert: Di 5. Jul 2016, 22:42

Re: Nur dabei statt mitten drin [Fabrizio, offen?]

Beitrag von Caterina » Fr 27. Jan 2017, 21:59

„..Zu Ring' und Kette poch' ich dann
Die feinen goldnen Drähtchen.
Ach, denk' ich, wann, und wieder, wann
Ist solch ein Ring für Käthchen?...“


Viel zu vertieft in seine Arbeit und durch den lustigen Gesang erst recht abgelenkt, bemerkte Alberto die seltsame Truppe viel zu spät.
Aprubt verklang die Stimme und das freundliche Gesicht sah auf von seiner Brosche. Überraschung machte sich breit.
Misstrauisch blickte er von einer Maske zur nächsten, die aufkommende Unruhe konnte er nicht unterdrücken.
Schließlich legte der Goldschmied sein Arbeitsstück sachte weg und stand vorsichtig auf.

„Guten Abend die… äh Herren?“
Ein Schritt zurück, näher an seinem Bogen. Alberto wusste nichts von der Sinnlosigkeit dieser Waffe. Um Ruhe kämpfend fixierte er die einzige, unmaskierte Person und der Mailänder zwang sich zu einem Lächeln: „Braucht der werte Herr frische Luft? Oder sucht ihr etwas Hübsches für eure Glückliche?“
Im Hintergrund konnte Fabrizio schleunige Schritte hören, die wegführten. Wahrscheinlich ein Dieb, der es mit der Angst zu tun bekam…
"...Sendest noch sterbend Düfte uns zu
Rose, du Holde!
Leben und sterben will ich wie du..."
JZitatschnipsel, Johann Jakob Ihle

Benutzeravatar
Fabrizio
Lasombra
Beiträge: 1154
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 20:20

Re: Nur dabei statt mitten drin [Fabrizio, offen?]

Beitrag von Fabrizio » Fr 27. Jan 2017, 22:15

Kurz folgte Fabrizios Blick offenkundig den Wegeilenden Schritten, wohl mehr eine Geste denn Hoffnung auf tatsächliche Beobachtung.

"Du hattest wohl einen Verehrer hier." Erklärte er dazu knapp und zweideutig.

"Aber vielleicht auch jemand der dich für das Gold hier abstechen wollte... - Sag, wirst du hier gut geschützt?"

Dann erst besann er sich wohl, dass der Junge ihn etwas gefragt hatte.

"Nein, ich benötige keine... frische Luft. - Ich wollte mir eure Arbeit ansehen. Ihr seid doch Handwerker? Goldschmiede?" er stoppte
"Zufällig aus Milano?"

Benutzeravatar
Caterina
Toreador
Beiträge: 1438
Registriert: Di 5. Jul 2016, 22:42

Re: Nur dabei statt mitten drin [Fabrizio, offen?]

Beitrag von Caterina » Fr 27. Jan 2017, 23:10

„Hm?“, kurz wirkte Alberto irritiert. Wer sollte ihn abstechen?
Doch da redete der Fremde auch schon weiter und der Goldschmied nickte geflissentlich: „Jawohl, mein Herr. Faber igles des Meisters Carlucci.“
Die Brust des Mannes schwellte an und der mailändische Akzent wurde stärker.

„Kommt näher, werter Herr. Die Edlen waren ganz verrückt nach den Stücken.“, begann der Geselle schließlich geschäftig. Dann betrachtete er den Fremden eingehend.
„Nicht zu viel Gold. Euch würde ein Rubin oder Smaragd gut anstehen mit Silber. Ja, Silber… Für euren Teint muss es Silber sein.“, ein charmantes Lächeln kam über die Lippen des Mannes.
Schließlich wurde es zu einem Grinsen und mit einem Kopfnicken deutete Alberto zu den Maskierten: „Lässt eure Männer nicht so… traurig wirken.“

„Hier, diese Spange…“, plapperte der Goldschmied los, während er Fabrizio alle möglichen Schmuckstücke präsentierte.
In der Zwischenzeit kam Caterina leise näher. Sie schlich sich zwar nicht an, doch war sie auch nicht darauf aus, unbedingt entdeckt zu werden.
Ein Grinsen kam über die vollen Lippen, als sie den eifrigen Gesellen bei seiner Arbeit entdeckte.
Sie würde den Piraten noch kurze Zeit mit weiterem Geplappere quälen, allein schon um zu sehen, wie er reagierte.

Doch schließlich schritt sie mit einem freundlichen Lächeln näher: "Buonanotte, verehrter Signore Begado."
"...Sendest noch sterbend Düfte uns zu
Rose, du Holde!
Leben und sterben will ich wie du..."
JZitatschnipsel, Johann Jakob Ihle

Benutzeravatar
Fabrizio
Lasombra
Beiträge: 1154
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 20:20

Re: Nur dabei statt mitten drin [Fabrizio, offen?]

Beitrag von Fabrizio » Fr 27. Jan 2017, 23:51

Ohne ein Wort zu sagen hörte Fabrizio stoisch zu und folgte dem ganzen durchaus mit wachen Augen - fachkundigen Augen, offenbar niemand der sich leicht über den Tisch ziehen ließ. *

Kurz machte er ein foppende Seitenbemerkung zu seinen Männern.
"Hört ihr? Ihr solltet mehr Lächeln..." Wobei er selber dem sehr elegant nachkam. Wie seine Männer reagierten war durch die Masken dann allerdings nicht zu erkennen.

Als Leibwächter blieben sie aber wohl ziemlich konzentriert. Denn einer räusperte sich direkt leise als er bemerkte wie sich Caterina näherte.

Nur ein kurzer Seitenblick Fabrizios und ein schelmisches Zwinkern, dann widmete er sich einfach noch einen Moment dem Faber, bis die Rose ihn ansprach.

"Oh, Caterina, welch eine schöne Überraschung." Erklärte er dann gespielt überrascht.

"Der Junge hat mir gerade ein paar der Meisterwerke gezeigt von denen du so geschwärmt hast. - Er hat mir Silber empfohlen. Sag, ist mein Teint tatsächlich schon wieder so blass?"

---
* Geistesschärfe+Handel um die Güte der Ware einzuschätzen
[dice seed=37498 secure=1ba868f9_0]5d10[/dice]

Benutzeravatar
Caterina
Toreador
Beiträge: 1438
Registriert: Di 5. Jul 2016, 22:42

Re: Nur dabei statt mitten drin [Fabrizio, offen?]

Beitrag von Caterina » Sa 28. Jan 2017, 00:21

Ein amüsierts Schnauben, als der Pirat zwinkerte.

Als Alberto schließlich den Namen hörte wurde die Miene konzentriert. Irgendwas war da doch gewesen… Bei seinen Überlegungen überhörte er doch glatt den Jungen.

Caterina hingegen schmunzelte: „Auch mir ist es eine Freude.“
Endlich vor dem Lasombra angekommen knickste Caterina keck: „Eine durchaus unerwartete Freude zu dieser Stunde.“
Dann glitt der Blick zu dem Goldschmied: „Alberto sieht noch recht jung aus, doch verzichtet mein Vater nur sehr ungern auf seinen besten Gesellen.“
Wieder schwoll die Brust des Fabers an: „Jawohlja, Singiora.“

Schließlich musterte auch die Toreador Fabrizio von oben bis unten und dachte kurz nach.
„Er empfiehlt euch Silber?“, fragte Caterina gespielt ernst und nahm dann eine goldene Brosche, die feingliedrig verschnörkelt, doch vollkomme überfrachtet war.
Mit einem schelmischen Grinsen hielt die Mailänderin sie Fabrizio an die Brust und murrte: „Da hat er wohl recht, der gute Alberto.“
Ein kurzes Augenzwinkern, während die Brosche wieder auf den Tisch wanderte: „Ihr seid wohl kein Goldjunge.“

„Wie gefallen euch die Stücke denn sonst? Sind sie nach eurem Geschmack?“, kam schließlich die unschuldige Frage.
"...Sendest noch sterbend Düfte uns zu
Rose, du Holde!
Leben und sterben will ich wie du..."
JZitatschnipsel, Johann Jakob Ihle

Benutzeravatar
Fabrizio
Lasombra
Beiträge: 1154
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 20:20

Re: Nur dabei statt mitten drin [Fabrizio, offen?]

Beitrag von Fabrizio » So 29. Jan 2017, 19:11

"Ja, ich war noch sehr beschäftigt." Tat Fabrizio selbstsicher und routiniert die Frage nach der späten Stunde ab.

"Der Goldjunge ist dann also wohl eher unser Alberto hier. Eine Bereicherung sondergleichen, dass kann ich dann jetzt schon sagen."

Noch einmal sehr ernsthaft überflog er die Auslage, welche er bisher begutachten durfte. Dann nickte er kurz anerkennend.

"Gute Ware, gehört zu dem Besten was man hier bekommen kann. - Wenn auch ein paar Ladenhüter dabei sind..."
Er überlegte kurz, schien etwas durchzurechnen. Dann wandte er sich wieder direkt an Alberto.

"Wenn ihr mir einen guten Preis macht, erlöse ich euch direkt von dieser Brosche zum Beispiel. Wenn die aus eurer Auslage verschwindet wird das eurem Ruf nur gut tun." er lachte kurz freundschaftlich

"Nichts was ich selber trage natürlich..." ein entschuldigender blick zu Caterina, nicht dass sie an seinem Geschmack zweifeln würde
"Aber ein vorzügliches... Geschenk. - Aber auch nur wenns ein Schnäppchen wird. Sagen wir ich zahle den Goldpreis?"

---
Manipulation+Handel

[dice seed=39683 secure=240a199f_0]6d10[/dice]

Benutzeravatar
Caterina
Toreador
Beiträge: 1438
Registriert: Di 5. Jul 2016, 22:42

Re: Nur dabei statt mitten drin [Fabrizio, offen?]

Beitrag von Caterina » So 29. Jan 2017, 21:59

Ungläubig hörte der Goldschmied den beiden zu.
Spielte die Signiora da gerade tatsächlich mit diesem übertriebenen Ding an einem edlen Herren?
Alberto kam aus dem Staunen nicht raus, bekam aber bei den Worten des Herrn Begado Schnappatmung.
Der hatte anscheinend Ahnung, was wollte er dann mit diesem Ding?

"Äh, also...", begann der Goldjunge zu stammeln, wobei ihn das Kichern der Frau nicht wirklich ermunterte.
Caterina hingegen war vollends amüsiert. Dem Pirat war wohl klar, dass die Toreador ihm noch immer den versprochenen Schmuck schuldete und er in Wirklichkeit alles hier haben konnte.
Wahrscheinlich handelte er einfach gern oder wollte den Goldschmied auf die Probe stellen."

Mit einem freundlichen Lächeln, dass nur Fabrizio galt, schalt sie ihn neckisch: "Aber, was wärt ihr denn für ein Botschafter, wenn ihr mit SO einem Geschenk ankämt?"
Dann schüttelte die Frau den Kopf: "Nein, nein. Ihr könnt dem lieben Alberto nicht bei seinem ersten wirklich wichtigen Kunden dem Herzinfarkt nahe bringen. Zumal er gerade für euch persönlich etwas in Arbeit hat."

Manipulation+Ausflüchte zum Überreden
[dice seed=12560 secure=da9433bf_2]7d10[/dice](2 Erfolge)
"...Sendest noch sterbend Düfte uns zu
Rose, du Holde!
Leben und sterben will ich wie du..."
JZitatschnipsel, Johann Jakob Ihle

Benutzeravatar
Fabrizio
Lasombra
Beiträge: 1154
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 20:20

Re: Nur dabei statt mitten drin [Fabrizio, offen?]

Beitrag von Fabrizio » Di 31. Jan 2017, 02:30

Herr Botschafter verzog kurz die Mundwinkel, schien etwas abzuwägen - blickte dann aber kurzfristig überzeugt zwischen Caterina und Alberto hin und her.

"Nein nein, wir wollen ja nicht dass sein Herz stehen bleibt. - Etwas für mich persönlich? Na das ist ja eine Überraschung. Aber dann mal heraus mit der Sprache, das hat er mir ja noch garnicht gezeigt!"
Fabrizio wirkte erfreut, wenn da auch eindeutig ein wenig Spiel dabei war.

Gesperrt